Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch!
Wir behalten uns vor, unqualifizierte, diskriminierende oder rassistische Einträge zu löschen! Werbung ist in diesem Gästebuch strengstens untersagt.

« Neuere Einträge Zeige Einträge 21 - 40 von 962 Ältere Einträge »
Name Kommentar
Fiona erstellt am 10-08-2013 um 09:36 Uhr
Bei einem Behandlungsfehler reden sich Ärzte gerne meist raus. Auch sie bekommen Druck von oben und werden von ihren Krankenhäusern dazu gedrängt das zu tun. Leider kommen immer noch zu viele Ärzte damit davon. Das sollte eigentlich nicht mehr passieren. Schön dass ihr versucht darauf aufmerksam zu machen.

VG
Fiona

Bastian erstellt am 25-07-2013 um 10:59 Uhr
Ein sehr heikles Thema, dessen ihr euch hier angenommen habt, aber gut dass ihr es tut.

Was viele derer die ihre Fehler dann leugnen nicht verstehen, ist dass es den meisten Betroffenen weniger um einen persönlichen Rachefeldzug geht. So empfinde ich dies zumindest. Sie wollen eine Entschuldigung bzw. Rechtfertigung oder aber eine finanzielle "Wiedergutmachung". Dafür haben die Herren in den weißen Kitteln ja schließlich ihre teuren Versicherungen.

Barbara erstellt am 15-07-2013 um 09:35 Uhr
Fehler sind leider menschlich, was ich immer so erschreckend finde, ist wie damit meist umgegangen wird. Leugnen, rechtfertigen, vertuschen, schweigen. Als Betroffener kann man nur auf Glück oder das Funktionieren unserer Justiz hoffen. Einfach schäbig, wenn der eigene Ruf als wichtiger erachtet wird als das Leiden anderer.
Ebert Simpson erstellt am 10-07-2013 um 15:38 Uhr
Simpson Aufklärung ist sehr wichtig, aber auch Konsequenzen sollte man vorantreiben.
Pascal Swiss Magic erstellt am 23-05-2013 um 09:13 Uhr   Email an Pascal Swiss Magic   Homepage von Pascal Swiss Magic
Ein tragischer Behandlungsfehler in meiner eignen Familie. Die als "Reuma" "diagonostizierten" Schulterschmerzen wurden zwei Jahre lang mit Antireumatika behandelt. Es stellte sich hingegen nachträglich als Lungenspitzenkrebs heraus. Behandlung zu spät. Patientin gestorben.
Edward erstellt am 21-05-2013 um 09:53 Uhr
Ihre Seite finde ich sehr hilfreich. Ich hatte schon mehrmals persönlich mit Arztpfusch zu tun gehabt. Mein Großvater wurde so auf die andere Seite geführt, weil die Ärzte einfach keine Lust einen 86-jährigen zu retten hatten. Natürlich kenne ich auch geniale Ärzte, aber man muss immer aufpassen und vielleicht weitere Meinungen einholen.
MDA erstellt am 20-05-2013 um 06:05 Uhr   Email an MDA   Homepage von MDA
Tolle Website, Aufklärung ist besonders in dem Bereich sehr wichtig. Beste Grüße.
Rene erstellt am 17-04-2013 um 12:49 Uhr   Homepage von Rene
Ärztepfusch ist wirklich schlimm, ebenfalls schlimm sind private Krankenkassen, die nicht zahlen, wenn es notwendig ist.
Rolf Schmitz erstellt am 02-04-2013 um 17:49 Uhr   Homepage von Rolf Schmitz
Ich finde es schrecklich, dass so etwas immer noch passieren kann. Dabei gibt es so viele Kontrollen, Tests und andere Dinge, bei denen solche Behandlungsfehler nicht passieren dürften und doch passieren sie immer wieder und wieder.

Gut, dass du darauf aufmerksam machst, es gerät immer zu schnell in Vergessenheit.

Jonas erstellt am 21-03-2013 um 03:12 Uhr
Gibt man in einer Suchmaschine ein: "Krankenhaus-Skandal" "Stafford",
erscheinen Nachrichten, über die man sich in unseren Medien sehr zurückhält.
Ist das Zensur? Soll man das nicht erfahren? Gibt es so etwas auch bei uns?
Sollen Patienten das erst merken, wenn sie selbst in der Falle sind?
Wolfgang erstellt am 09-03-2013 um 16:29 Uhr
Schöne informative Seite, ich wollte einfach nur wieder die Betreiber ermuntern zum Weitermachen!
Laura erstellt am 15-02-2013 um 11:34 Uhr
Schöne Artikel über Behandlungsfehler.

Aber auch Mediziner machen leider auch Fehler. Statt darüber zu schimpfen, sollte man dankbar sein, dass relativ wenige Fehler (im Vergleich zu anderen Berufen) auftreten.

Bernd Erdinger erstellt am 13-02-2013 um 13:31 Uhr   Homepage von Bernd Erdinger
Ich habe in einer Diskussion über Behandlungsfehler gelesen, aber es ist ein heikles Thema, da schnell geklagt wird...
Lily erstellt am 12-02-2013 um 19:13 Uhr   Email an Lily   Homepage von Lily
Hallo ihr Lieben!

Ich las den Bericht über die Tochter, die wegen der Inkompetenz des Arztes nach einer Mandel-OP starb. LEIDER dürfen solche "Ärzte" noch praktizieren. Ich würde so gerne Medizin studieren, um Menschen zu helfen, scheiß auf's Geld, aber Menschenleben retten ist so viel wertvoller!
Aber allein der Test für die Aufnahme an der Uni ist mittlerweile so extrem schwer... :(

Aber zu dem Video mit dem Moderator, der lachen musste, wegen zwei Menschen mit der Stimmband-OP: Das ist ein FAKE. Es war ein Sketch. Nennt sich "In De Gloria", der Boemerang Sketch. War also nicht echt. (Kann man alles auf Wikipedia lesen)

Allerdings bin ich aus Eigeninitiative in der Seelsorge. Habe eine kleine Website gemacht, da ich selbst sehr therapieerfahren bin und weiß, wie wichtig es ist jemanden zu haben, der einen ernst nimmt und einem auch richtig zuhört. Ich kann jedem empfehlen, NIEMALS aufzugeben! Leider ist unser Kampf schwer, aber ich glaube trotzdem an ein Happy End, auch wenn viele sagen, dass es ihn nicht gibt.
Ich wünsche euch allen Gute Besserung, alles Liebe und viel Gesundheit!

Liebe Grüße,
Lily

Kurt erstellt am 21-01-2013 um 23:06 Uhr   Homepage von Kurt
Ja wirlich. Solcher Pfusch sollte verboten sein. Aber die Ärzte sind irgendwo auch nur Menschen. Und das bleiben sie auch bei ihrer Arbeit. Bleibt einfach zu hoffen, dass die Weiterbildung solche Fehler in Zukunft stark vermindert, bis verhindert!
pascalshow erstellt am 09-01-2013 um 14:20 Uhr   Email an pascalshow   Homepage von pascalshow
Ja,Aerztepfusch ist das eine.Wo gehobelt wird fallen Späne. Bei mir ist eine Beinsehne gerissen. Mann hat dies übesehen weil nur geröngt wurde anstatt ein MRI angefertigt. Die Sehne ist weg. Doch der zuständige Oberarzt des betreffenden Spitals versuchte sich herauszuwinden. Gerichtsklage von mir. PROZESS GEWONNEN ! Man sollte sich nicht immer von den "selbsternannten Göttern in Weiss" einschüchtern lassen, sondern auch auf den Tisch hauen wenn erforderlich.Leider hat in unser Gesellschaft der "Herr Doktor" immer noch ein "Unantastbarkeits-Nimbus" . Das ist Quatsh. Denn der "Herr Doktor" verdient sich seinen Lebensstandard mit unserem Geld.( Und meist gut bis sehr gut)Gegenseitiger Respekt ist angesagt, aber immer auf "derselben Augenhöhe".
Filomena erstellt am 23-12-2012 um 16:53 Uhr   Homepage von Filomena
Es ist schon tragisch. Kürzlich habe ich bei YouTube eine Fernsehsendung gesehen, wo der Moderator die Betroffenen aufs Gröbste ausgelacht hat. Er konnte sich nicht mehr kontrollieren - klare Einbahnstrasse. Allerdings ist er deswegen nachher gefeuert worden.
Solche Arztfehler sind für die Betroffen nun wirklich alles andere als lustig...
Hanz erstellt am 04-11-2012 um 09:13 Uhr   Email an Hanz
Nach mein Kampf mit gutachten stelle kamen sie zu ein Ergebnisse das, ein Ärztlicher Fehler vorgelegen hat.möchte jetzt um einer ‚Klage auf Schmerzengeld und Schadenersatz . Wie hoch kann ich en betrag hoch setzten?
siegfried schad erstellt am 31-10-2012 um 15:47 Uhr   Email an siegfried schad
Möge Gott Sie segnen und Ihnen beistehen !

Mit freundlichen Grüssen

Jasmin erstellt am 29-10-2012 um 17:09 Uhr
Ich bin vor sehr vielen Jahren traumatisiert worden durch einen Arzt. Viele Jahre lang bin ich umhergelaufen, habe um Hilfe gebeten, ambulant und stationär, mir ging es immer schlechter. Das einzigste was ich erleben durfte war das ich nicht als Traumapatientin anerkannt wurde, das eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, ignoriert, bagatellisiert, missachtet, nicht anerkannt wird, geleugnet wird. Ich bin in Not allein gelassen worden und habe Machtmissbrauch erlebt. Mir wurde erzählt was ich alles getan haben soll das es soweit gekommen ist oder das die Politiker schuld seien. Keine Verantwortungsübernahme. Ein Jahrzent lang habe ich am Boden gelegen, meine Seele wurde misshandelt und wurde weiter geschädigt. Meine Seele hat viele Jahre nur überlebt. Beweise gibt es im seelischen nicht. Keine Chance und keine Kraft. Außerdem bin ich die Kranke. Ich bin heute komplex traumatisiert. Ich kann mein Leid nicht in Worte fassen. Es gibt gar keine dafür.

Ich wünsche euch alles gute.

« Neuere Einträge Ältere Einträge »

Tragen Sie sich ein!

Wieder zur Homepage